Wampusi

Allgemein

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, die Einstellung bei so vielen Menschen wie möglich dahingehend so zu verändern, daß jeder die Eigenverantwortlichkeit für sich und seinen Körper selbst übernimmt.

Soll Gesundheit weitgehend zurückkehren oder uns erst gar nicht verlassen, kann ich die Verantwortung für meinen Körper keinem anderen übergeben.

Gesundheit kann nicht erreicht werden, wenn ich mit meinem Körper rücksichtslos umgehe. Dann werde ich krank, gehe zum Arzt und denke oder sage: Mach mal, Herr Doktor, Du hast jetzt die Verantwortung für meinen Körper, aber einfach drauf los leben tue ich weiterhin. Verändern will ich nichts!

Bei diesem Verhalten besteht für Gesundheit keine Chance. Hinzu kommt daß das Pharmasystem bewußt so aufgebaut ist, daß nicht benötigte schädliche Substanzen in Präparate eingebaut worden sind, die unabdingbar als Nebenwirkungen andere Krankheiten im Laufe der Zeit hervorbringen sollen. Dieses wohl durchdachte gesundheitsfeindliche, nur auf Umsatz (gesicherte Milliardengeschäfte) aufgebaute System funktioniert bestens. Es wird ja auch vom Staat unterstützt.

Dabei stelle ich immer die Frage: Wer wird wirklich im richtigen Sinne des Wortes gesund gemacht? - Welche Krankheit wird wirklich im wahrsten Sinne des Wortes geheilt??? -- Die Krankenhäuser werden immer größer, die fast nur aus technischen teuren Maschinen und Apparate bestehende Medizin ist machtlos. Hat längst den Kampf gegen Krankheiten und Viren und Bakterien verloren. Schnelles meistens unnötiges Körperzerschneiden ist an der Tagesordnung. Denn Fachärzte müssen so und so viele Operationen nachweisen, bevor sie diesen Titel führen dürfen. Allein das ist schon gesundheitsfeindlich: mein Körper ist ein Ganzes, alles arbeitet miteinander und ich kann ihn nicht zwecks "Heilung" einteilen in eine Niere, eine Leber und nur jeweils dieses eine Teil betrachten. Das kann nicht funktionieren.

Dabei hat doch nur jeder den einen sehr kostbaren Körper. Den sollte jeder hegen und pflegen. Wer einmal in die medizinische Lobbymühle gerät kommt da meistens nicht mehr raus und wird "wohl behütet" immer kränker. Oder wer das unsinnige geistlose Argument, auf das ungesunde Essen und Trinken bezogen, benutzt: "... wenn es danach geht, kann man überhaupt nichts mehr essen"; der hat sich selbst aufgegeben. Es ist das private Alibi, nichts verändern zu müssen, zu wollen.

Diese Menschen sollten keine Kontakte mit uns aufnehmen, denn wir wollen keine kostbare Energie verschwenden, um jemanden überzeugen zu müssen. Dies gelingt bei solchen Einstellungen naturgemäß nicht. Wir wollen Menschen helfen, die jede Angelschnur annehmen, die bewußtere Gedanken hegen und skeptisch gegenüber der medizinischen Apparatemedizin und Pharmapräparaten sind.

Der Grundgedanke ist, daß wir alle ganzheitlich denken müssen. - Wir gehen sogar noch einen Schritt weiter. Nicht nur ganzheitlich im Sinne unseres Körpers, sondern im Sinne des gesamten Kosmos. Unter diesem Aspekt ist vollkommene Gesundheit erlangbar. Bei den meisten aber ist erhebliche Besserung bis Beseitigung der Krankheit möglich.

"Dem Geist das Bewußtsein
der Seele das Licht
der Psyche die Liebe

dem Körper das Natürliche
und Gesundheit ist wieder Dein!"

 
 

Christoph Steinig


OKULA IN PACEM
 
Energie-Zeichen


Zurück zur Homepage

Copyright © 2000 - 2001 ENERGENO-Institut. Alle Rechte vorbehalten.